Einschusslöcher in der Tür der Synagoge in Halle, die nun Teil eines Mahnmals wird

Die Kontroverse um Antisemitismus auf der Documenta 2022

im Rahmen der Vorlesungsreihe "Antisemitismus - altes Gespenst im neuen Gewand?"
Einschusslöcher in der Tür der Synagoge in Halle, die nun Teil eines Mahnmals wird
Foto: picture alliance / Winfried Rothermel
Diese Veranstaltung ist beendet.
Veranstaltung beendet
Beginn
Ende
Veranstaltungsart
Vortrag
Videochat
Referent/in
Prof. Dr. Verena Krieger
Ansprechpartner/in
Veranstaltungssprache
Deutsch
Barrierefreier Zugang
ja
Öffentlich
ja, Bitte melden Sie sich zu den einzelnen Veranstaltungen unter zrb@uni-jena.de an. Ihnen wird der Zoom-Link zugeschickt.
Anmeldung erforderlich
ja

Das Oberseminar des Lehrstuhls für Religionspädagogik und das Forschungsnetzwerk Diaspora Studies der Profillinie Liberty laden zu einer öffentlichen Veranstaltungsreihe ein, um mit ausgewählten Referent:innen über den diskriminierenden Umgang mit religiösen Minderheiten speziell am Beispiel gegenwärtiger Erscheinungsformen des Antisemitismus zu sprechen.

Die Veranstaltungsreihe richtet sich an interessierte Studierende und WissenschaftlerInnen aller Fachrichtungen.