Es stehen vier blaue Stühle an Schultischen.

Material für Schule und Lehre

Vielfalt gestalten - rund um das Thema Kultur- und Religionssensibilität
Es stehen vier blaue Stühle an Schultischen.
Foto: Pixabay, CC0

Sie suchen Material für die Schule und Lehre zum Thema Kultur- und Religionssensible Bildung? Unsere Auswahl an Büchern, Materialien und Arbeitshilfen kann Sie dabei unterstützen in Schule und Lehre kulturelle und religiöse Vielfalt zu gestalten.

Pädagogische Strategien und Maßnahmen für eine antisemitismuskritische Bildungsarbeit

Sie fragen sich, wie Sie das Thema Antisemitismus an Ihrer Schule bearbeiten können oder die emotionalen Reaktionen mancher Schüler*innen mit diesem Thema einordnen bzw. damit umgehen sollen? Der Verein Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus Berlin (Kiga e.V.) bietet nicht nur vielfältige Materialien sondern auch Telefonberatung für den Bildungsbereich an.

Materialempfehlungen und Arbeitshilfen​

Es ist der Eintrag Antisemitismus im Wörterbuch zu sehen.. Foto: Claudia Salooja-Günz
Widerspruchstoleranz. Ein Theorie-Praxis-Handbuch für die antisemitismuskritische Bildungsarbeit.

Antisemitismus - ein schwieriges Thema? Die Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus (Kiga e.V.) stellt mit der dreibändigen Reihe ein Theorie-Praxis-Handbuch zu "Widerspruchstoleranz" bereit. Es verknüpft Hintergrundwissen mit pädagogischen Praxishilfen. Ziel ist es Unsicherheiten abzubauen und die Thematisierung von Antisemitismus in Schulen und Lehre zu unterstützen.

Band "Widerspruchstoleranz" 1

Band "Widerspruchstoleranz" 2

Band "Widerspruchstoleranz" 3

Kreuzberger initiative gegen Antisemitismus (Kiga e.V.): Widerspruchstoleranz. Ein Theorie-Praxis-Handbuch zu Antisemitismuskritik und Bildungsarbeit, Berlin, 2013/2017/2019

KuRs.B. empfielt auch in den Podcast KREUZ & QUER des Kiga e.V. reinzuhören. 

Loge des Themenjahrs "Neun Jahrhunderte jüdisches Leben" mit einer Menora Foto: ThULB Jena
Thüringer Schulportal zum Themenjahr

Das Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM) stellt ein breites Material- und Informationsangebot für Lehrkräfte zum Themenjahr bereit.

Die Materialangebote sind für die schulische Nutzung im Präsenzunterricht wie auch für das Lernen zuhause nutzbar. Es finden sich Materialempfehlungen zu den Themen jüdisches Leben, Antisemitismus, Gedenkstätten u.v.m.

Fortbildungsangebote

Thüringer Schulportal, 2020

Buchcover "Exit Racism" Foto: UNRAST Verlag
Tupoka Ogette: exit RACISM - rassismuskritisch denken lernen
Eine Rezension von Milena Morosoli (04/2020)

Vielleicht fragen Sie sich beim Lesen dieses Buchtitels, was das Thema „Rassismus“ mit Ihnen oder Ihrer Arbeit im pädagogischen Kontext zu tun hat. Vielleicht vertreten Sie die Auffassung, dass Rassismus an deutschen Schulen und Kitas nicht (mehr) existiert. Dass es Rassismus in Deutschland nur am politisch rechten äußeren Rand unserer Gesellschaft gibt und dass Rassismus immer mit einer böswilligen und individuellen Tat oder Absicht verbunden ist.

Zur Rezension [pdf, 56 kb]

Tupoka Ogette: exit RACISM – rassismuskritisch denken lernen, Softcover (136 Seiten). Erschienen im UNRAST Verlag, 2019.

 

Buchempfehlungen

Cover des Buches "Schöpfung gestalten" mit Biene und Blüten. Foto: Vandenhoeck & Ruprecht Verlag
"Schöpfung gestalten. Mit Jugendlichen Religion und Ethik denken"​

Das Materialheft wurde von Dr. Marita Koerrenz erstellt.

Es stellt das Thema "Schöpfung" als lebensnahe ethische Herausforderung sowie als Beziehungsgeschehen dar und verbindet die subjektiven Lernherausforderungen von Jugendlichen mit Impulsen aus Kirche und Gesellschaft. Besonders ist der Bezug auf aktuelle Themen. In einer Verbindung von "Schöpfung" und "Gerechtigkeit" werden zukünftige Generationen in den Blick genommen.

Marita Koerrenz: Schöpfung gestalten. Mit Jugendlichen Religion und Ethik denken, ( 64 Seiten, mit 37 Abb., kartoniert). Vandenhoeck & Ruprecht, 2020

 

Cover Alle lernen gemeinsam von Frank Borch Foto: Vandenhoeck & Ruprecht Verlag
Frank Borsch: Alle lernen gemeinsam! Pädagogisch-psychologisches Wissen für den inklusiven Unterricht
Eine Rezension von Sungsoo Hong (04/2019):

Inklusion ist zurzeit in aller Munde. Insbesondere hat die Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland (UN-BRK 2009) aktuell eine breite Diskussion um inklusive Bildung ausgelöst, die nicht nur ein gemeinsames Lernen von Kindern mit und ohne Behinderung umfasst, sondern auch darüber hinaus einen umfassenden Reformanspruch für das gesamte Bildungssystem einbringt. Vor diesem Hintergrund liegen das hier vorzustellende Buch vor – mit dem Titel: „Alle lernen gemeinsam! Pädagogisch-psychologisches Wissen für den inklusiven Unterricht“. Als Adressaten des Buches werden alle pädagogischen Fachkräfte und Lehrkräfte angesprochen, welche als Hauptakteure unmittelbar mit ganz heterogenen Kinder- und Jugendgruppen im inklusiven Bildungskontext umgehen sollen.

Zur Rezension [pdf, 81 kb]

Frank Borsch: Alle lernen gemeinsam! Pädagogisch-psychologisches Wissen für den inklusiven Unterricht. Broschiert (160 Seiten). Erschienen im  Vandenhoeck & Ruprecht Verlag, Göttingen 2018.

 

Buchcover: Aufbruch zu neuen Ufern Foto: Waxmann
Yașar Sarıkaya, Franz-Josef Bäumer (Hrsg.): Aufbruch zu neuen Ufern. Aufgaben, Problemlagen und Profile einer Islamischen Religionspädagogik im europäischen Kontext
Eine Rezension von Benjamin Schlenzig (10/2018):

Ein Buchtitel wie Aufbruch zu neuen Ufern mag an sich bei manch abgeklärtem Leser zunächst wenig Begeisterung auslösen, werden damit doch nicht selten alle möglichen tatsächlichen oder auch nur vermeintlichen Innovationen, Paradigmenwechsel oder neuen Ansätze etikettiert. Mit Blick auf den vorliegenden Band ist dieser Titel jedoch mehr als das allzu offensichtliche Bemühen, höhere Auflagenzahlen zu generieren. Dies macht spätestens der Untertitel klar: Aufgaben, Problemlagen und Profile einer Islamischen Religionspädagogik im europäischen Kontext.

Zur Rezension

Yașar Sarıkaya, Franz-Josef Bäumer (Hrsg.): Aufbruch zu neuen Ufern. Aufgaben, Problemlagen und Profile einer Islamischen Religionspädagogik im europäischen Kontext [=Studien zur Islamischen Theologie und Religionspädagogik, Bd. 2], Münster/New York 2017. Broschiert (332  Seiten), erschienen im  Waxmann Verlag, Münster 2017.

 

Cover: Sarykaya/Aygün: Islamische Religionspädagogik Foto: Waxmann
Yasar Sarikaya, Adem Aygün (Hrsg.): Islamische Religionspädagogik. Leitfragen aus Theorie, Empirie und Praxis

Eine Rezension von Benjamin Schlenzig (01/2018):

Mit der zunehmenden Etablierung Islamischer Theologie und Religionspädagogik an den deutschen und österreichischen Hochschulen wächst zwangsläufig auch der Bedarf an geeigneten Publikationen, um den wissenschaftlichen Austausch sowohl innerhalb der Disziplinen als auch mit den Nachbardisziplinen zu fördern. Insofern überrascht es nicht und ist es zugleich sehr zu begrüßen, dass Yașar Sarıkaya (Professor für Islamische Theologie und ihre Didaktik in Gießen) und Zekirija Sejdini (Professor für Islamische Theologie und Religionspädagogik in Innsbruck) die Reihe Studien zur Islamischen Theologie und Religionspädagogik ins Leben gerufen haben [...].

Zur Rezension

Yasar Sarikaya, Adem Aygün (Hg.): Islamische Religionspädagogik. Leitfragen aus Theorie, Empirie und Praxis [=Studien zur Islamischen Theologie und Religionspädagogik, Bd. 1]. Broschiert (304 Seiten). Erschienen im  Waxmann Verlag, Münster 2016.

Vielfältiges

Jugendliche sitzen auf Berg Foto: Pixabay, CC0
EINLEBEN - Das Lern- und Erfahrungsspiel thematisiert soziale Herkunft, Zufriedenheit und Entscheidungsspielräume

EINLEBEN ist ein webbasiertes digitales Lern- und Erfahrungsspiel für den Unterricht ab Klasse 10.

Es macht deutlich, wie der Verlauf eines Lebens nicht nur von Entscheidungen beeinflusst wird, sondern auch unterschiedliche Ausgangsvoraussetzungen eine wichtige Rolle spielen. Damit erhalten Spieler*innen Anlass sich mit Chancengerechtigkeit auseinanderzusetzen.

Was können die  Schüler*innen lernen:

  • soziokulturelle Faktoren zu erkennen
  • eigene Entscheidungsspielräume auszuschöpfen
  • ihren persönlichen Zufriedenheitsbegriff zu definieren

Zum Spiel

EINLEBEN - eine webbasierte Multi-User-Anwendung: Bereitgestellt wird dieses Lern- und Erfahrungsspiel von der Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin.

 

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang